Warum ein Retreat?

Warum ein Retreat?

Retreats haben sich gerade in den letzten Jahren stark verbreitet und werden inzwischen fast auf der ganzen Welt angeboten. Was ist daran an einem Retreat? Für wen sind Retreats eigentlich geeignet? Warum sind Retreats gerade in der heutigen Zeit so wichtig? Es lohnt sich mehr darüber zu erfahren und zu erkennen, dass Retreats weit mehr als ein momentaner Hype sind.  

Was bedeutet Retreat?

Retreat bedeutet so viel wie Rückzug. Für eine gewisse Zeit zieht sich der Teilnehmer aus seinem gewohnten Alltag zurück und hält bewusst inne. In den meisten Retreats wird ein strukturiertes Tagesprogramm angeboten mit dem Ziel, vom Gewohnten loszulassen und sich wieder ganz auf sich selbst zu besinnen. Dabei sind der bewusste und geplante Rückzug aus dem Alltag sowie eine Reduzierung von Ablenkungen und Außenreizen die Schlüsselkriterien eines Retreats.

Für wen ist ein Retreat geeignet?

Es gibt sehr viele gute Gründe ein Retreat zu machen, ob es nun ein Yoga-Urlaub auf Bali ist oder ein Retreat-Wochenende zu Hause in den eigenen vier Wänden.

  • Du möchtest einfach mal die Welt anhalten und eine Auszeit vom Alltag einlegen.
  • Du sehnst dich nach Entspannung und möchtest neue Energie tanken.
  • In der Hektik des Alltags hast du das Gefühl, dich immer mehr zu verlieren und nur noch funktionieren zu müssen.
  • Du möchtest deine Yoga- und Meditationspraxis vertiefen.
  • Du wünschst dir Zugang zu deiner inneren Quelle von Kraft und Intuition, mehr Bewusstheit und Klarheit für den Geist.
  • In deinem Leben stehst du gerade an einem Wendepunkt und möchtest dich mit den wichtigen Fragen des Lebens beschäftigen.

Was ist in einem Retreat enthalten?

Die Inhalte, Struktur und Abläufe während eines Retreats sind je nach Tradition oder Lehrer ganz unterschiedlich. Ein buddhistische Retreat Vipassana beinhaltet 10 Tage Schweigen und mehrere Stunden am Tag zu meditieren. Ein Retreat kann aber auch Ferien-Charakter haben, zum Beispiel eine Kombination aus Yoga und Wandern. Wesentliche Elemente eines Retreats können Körperübungen wie Yoga oder Chi Gong, Meditation, Reflexionen und Selbsterfahrungs-Übungen sein.

Warum ist es so wichtig ein Retreat zu machen?

Gerade in der heutigen Zeit sind wir konfrontiert mit einem sehr hektischen Tagesablauf, vielen Herausforderungen im beruflichen oder privaten Leben und andauerndem Stress. Das kann dazu führen, dass wir uns regelrecht verlieren, uns abgeschnitten fühlen und das Gefühl haben, nur noch zu funktionieren. Es ist wichtig, dass wir rechtzeitig die Notbremse ziehen, um wieder unsere Batterien aufzuladen und Balance zwischen Körper, Geist und Seele schaffen.

Ein Retreat schafft mehr Raum und Klarheit im Geist, aber auch mehr Bewusstheit für den Körper und seine Bedürfnisse. Die Zeit des Rückzugs hilft uns dabei herauszufinden, was wirklich in unserem Leben zählt und was wir brauchen um in Harmonie und Balance zu sein. Oftmals ist ein Retreat ein Sprungbrett für Veränderung und birgt ein enormes Potential für die eigene spirituelle und persönliche Entwicklung.

Möchtest du ein eigenes Retreat zu Hause durchführen?

Wie wäre es, wenn du dein eigenes Retreat an einem Wochenende bei dir zu Hause gestalten könntest mit Yoga, Meditation, Entspannung und Reflexion? In meinem online-Programm Ein Wochenende für dich erhältst du Video- und Audiodateien sowie ein umfangreichen PDF-Handbuch, mit denen du für Schritt durch dein Retreat-Wochenende geleitet wirst. Bist du neugierig geworden? Dann schaue gerne auf dieser Seite vorbei.

Schreibe einen Kommentar